CogeP: Flexible Cobot-Arbeitsplätze beim Echtgeldtest

Die Automatisierung von Prüfprozessen ist ein wichtiger Schritt bei der Effizienz- und Qualitätssteigerung von Unternehmen. Eine vielversprechende Technologie hierfür sind kollaborative Roboter (Cobots), die eine Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine ermöglichen. Im Rahmen des it’s OWL Projekts ‚CogeP‘ wird bei Diebold Nixdorf diese Technologie aufgegriffen und ein Cobot-gestützter Prüfplatz für den Echtgeldtest spezifiziert und realisiert.

Die Automatisierung von Prüfprozessen ist ein wichtiger Schritt bei der Effizienz- und Qualitätssteigerung von Unternehmen. Eine vielversprechende Technologie hierfür sind kollaborative Roboter (Cobots), die eine Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine ermöglichen. Im Rahmen des it’s OWL Projekts ‚CogeP‘ wird bei Diebold Nixdorf diese Technologie aufgegriffen und ein Cobot-gestützter Prüfplatz für den Echtgeldtest spezifiziert und realisiert.Die Automatisierung von Prüfprozessen ist ein wichtiger Schritt bei der Effizienz- und Qualitätssteigerung von Unternehmen. Eine vielversprechende Technologie hierfür sind kollaborative Roboter (Cobots), die eine Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine ermöglichen. Im Rahmen des it’s OWL Projekts ‚CogeP‘ wird bei Diebold Nixdorf diese Technologie aufgegriffen und ein Cobot-gestützter Prüfplatz für den Echtgeldtest spezifiziert und realisiert.

Der Prüfplatz besteht aus Ein-/Auszahlmodulen, die als Recyclingmodule bezeichnet werden, und einem Cobot, der ausgezahlte Geldnoten von einem Recyclingmodul entnimmt und bei einem anderen wieder einzahlt. Gesteuert werden der Cobot und die Recyclingmodule separat voneinander. Im Laufe des Projekts soll dies ein zentraler Ablaufkoordinator übernehmen, um den Prüfprozess noch effektiver zu gestalten. Zur digitalen Abbildung des Echtgeldtests dient die IoT Plattform CONTACT Elements for IoT. Sie wird in einer virtuellen Maschine (VM) gehostet. In Abbildung 1 ist die vollständige IT-Systemlandschaft des Diebold Nixdorf Echtgeldtests dargestellt.

 

Abbildung 1: Architektur der IT-Systemlandschaft des Diebold Nixdorf Echtgeldtests

 

 

Zum Austausch der Daten zwischen den Recyclingmodulen und der IoT-Plattform wurde ein sogenannter FlightRecordListener implementiert. Dieser ermittelt alle relevanten Daten eines Ein- oder Auszahlvorgangs und kann diese über das Kommunikationsprotokoll MQTT teilen. Der Cobot besitzt die Kommunikationsschnittstelle OPC UA. Über diese wird mitgeteilt, von welchem Recyclingmodul der Cobot Noten entnommen und wo er diese wieder eingezahlt hat. Die Daten der Recyclingmodule und des Cobots werden gebündelt zur IoT-Plattform gesendet. Hierfür wird das connect-Gateway des Projektpartners Verlinked eingesetzt. Dies ermöglicht die flexible Anbindung weiterer Systemkomponenten und sorgt für eine einheitliche Kommunikation der Daten und Schnittstellen. Das Gateway entkoppelt die Feldebene von der Steuerungsebene und ermöglicht so eine sichere und zuverlässige Kommunikation zwischen beiden Ebenen.

Auf diese IoT-Plattform setzt das Projekt ‚CogeP‘

Auf der Steuerungsebene wird die IoT-Plattform ‚CONTACT Elements for IoT‘ eingesetzt. Sie ist eine Software-Plattform für das Internet der Dinge und bietet eine umfassende Lösung für die Konnektivität, Verwaltung und Analyse von IoT-Geräten. Eine wichtige Eigenschaft der Plattform ist ihre Skalierbarkeit, die es ermöglicht, sie in kleinen bis hin zu großen IoT-Umgebungen einzusetzen und problemlos an wachsende Anforderungen anzupassen. Ein weiterer Vorteil ist die Echtzeit-Überwachung und -Analyse von IoT-Geräten, um Probleme schnell zu erkennen und zu beheben. Darüber hinaus unterstützt ‚CONTACT Elements for IoT‘ verschiedene IoT-Protokolle und -Standards, um eine nahtlose Integration in andere Systeme und Anwendungen zu ermöglichen. Schließlich ist auch die Benutzerfreundlichkeit der Plattform ein wichtiger Vorteil. Sie erleichtert die Verwaltung und Überwachung der IoT-Geräte und ermöglicht eine einfache Konfiguration und Implementierung.

 

Der Einsatz eines Cobots im Echtgeldtest bietet einige Vorteile gegenüber der manuellen Durchführung. Zum einen können so monotone Tätigkeiten vermieden werden und weitaus interessantere Arbeitsplätze geschaffen werden. Zum anderen kann die Durchführung durch die Automatisierung schneller und effizienter gestaltet werden. Zudem können mithilfe der digitalen Zwillinge und der Datenanalyse wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden, um die Systeme und Prozesse zu verbessern.

Die weiteren Herausforderung

Im weiteren Projektverlauf gilt es eine Lösung für den zentralen Ablaufkoordinator zu finden. Denn dieser ist eine wichtige Komponente für automatisierte Prüfplätze. Seine Aufgabe soll sein, die verschiedenen Prozessschritte zu koordinieren und zu steuern, um einen effizienten und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Dazu gehört auch die Überwachung und Steuerung von Zwischenschritten sowie das Handling von Fehlern und Störungen. Der Ablaufkoordinator ist somit ein zentrales Element für eine automatisierte und optimierte Produktion und wird im weiteren Projektverlauf eine wichtige Rolle spielen.

Neben dem Echtgeldtest gibt es bei Diebold Nixdorf auch in anderen Bereichen viele Anwendungen für Cobot-gestützte Prüfplätze. So kann das Konzept beispielsweise in die Fertigung übertragen werden, um auch dort wiederkehrende und monotone Prüfaufgaben zu übernehmen und so die Effizienz und Qualität zu verbessern.

Mehr zum Thema „Aus unseren Projekten“